Florida, USA: Eines Tages verhedderte sich ein junges Delfinmädchen in einer Krebsfalle und wurde schwer verletzt an einem Strand in Florida gefunden. Zum Glück eilte das Team vom Clearwater Marine Aquarium ihm zur Hilfe! Leider musste seine Flucke (Schwanzflosse) amputiert werden. Den Delfin nannten sie Winter.

Kevin Caroll baute für Winter eine Prothese, auch wenn er eigentlich nur Menschen Prothesen baut.

Nach vielen Versuchen akzeptierte Winter die Prothese!

In Freiheit würde das Delfinmädchen allerdings nicht überleben, und so konnte sie nicht mehr ausgewildert werden. Das Problem dabei ist, dass Delfine in Schulen (Gruppen) leben und daher nicht alleine gehalten werden dürfen.

Leider – oder in diesem Fall zum Glück für Winter – fand sich bald ein junges Delfinmädchen im Clearwater Marine Aquarium, das ebenfalls nicht mehr in die Freiheit entlassen werden konnte: Hope. 

Heute leben die beiden gemeinsam im Clearwater Marine Aquarium

Für mich steht Winter für 2 Dinge: 

1. Wie gefährlich Krebsfallen, Geisternetze etc. sind für die Tiere, die im Meer leben.

2. Wie gut es ist, dass es Menschen wie die Mitarbeiter vom Clearwater Marine Aquarium oder Kevin Caroll gibt, die sich für die Tiere interessieren und ihnen helfen!